Chirurgische Zahnheilkunde

Chirurgische Zahnentfernung

Zähne können ganz oder teilweise verlagert bzw. retiniert sein. Am häufigsten betrifft das untere und obere Weisheitszähne sowie obere Eckzähne. In solchen Fällen ist es nicht möglich, die Zähne zu lockern, mit einer Zange zu greifen und zu entfernen. Zu solchen Zähnen muss ein operativer Zugang geschafft werden. Die operative Entfernung von Knochen nennt man Osteotomie. Auch die operative Entfernung von Zahnkeimen, die als Germektomie bezeichnet wird, erfolgt auf diese Weise.

Mit „X“ gekennzeichnete Lage des zusätzlichen Zahnes
Mit „X“ gekennzeichnete Lage des zusätzlichen Zahnes
Entfernung überzähliger Zähne
Entfernung überzähliger Zähne

Dieser Film zeigt, wie wir einen Weisheitszahn entfernen, der von Zahnfleisch umschlossen war, aber nicht vom Knochen.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0