Endodontie

Ursachen von Pulpaerkrankungen

Ursache ist meistens ein kleiner kariöser Defekt im Schmelz, der sich bis in das Dentin ausbreitet. Nun reagiert der Zahn empfindlich z.B. auf warm, kalt oder süß. Der Grund dafür sind die vielen Kanälchen im Dentin, in denen die Nervenenden der Pulpa liegen. Dieses feine Gewebe aus Blutgefäßen und Nervenfasern zur Versorgung des Zahnes ist über das Foramen apicale mit dem Gefäß- und Nervensystem des Körpers verbunden.

Tertiärdentinbildung bei Karies
Tertiärdentinbildung bei Karies

Solange die Karies die Pulpa noch nicht erreicht hat, kann der entstandene Schaden repariert werden und es kann sich sog. Tertiärdentin bilden. Doch wenn die Bakterien bis in die Pulpa vordringen, kommt es zu einer Entzündung der Pulpa, einer Pulpitis.

Eine Pulpaerkrankung kann durch folgende Faktoren verursacht sein:

  • mikrobiell (z.B. durch tiefe Karies)
  • traumatisch (z.B. durch Unfall)
  • chemisch (z.B. durch dentale Materialien)
  • thermisch (z.B. durch Präparationswärme)
  • physikalisch (z.B. durch Dentinaustrocknung)

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0