Prophylaxe

Air-flow, vorher – nachher
Air-flow, vorher – nachher

Die Zahnsteinentfernung wird mit maschinellen Instrumenten und mit Handinstrumenten durchgeführt. Zu den Handinstrumenten werden Handscaler und Küretten in verschiedenen Bereichen im Mund eingesetzt. Zu den maschinellen Instrumenten zählen die Pulverstrahlgeräte (Prophyjet, Air-flow). Sie werden zur Entfernung von schwereren Verfärbungen z.B. durch Medikamente (Chlorhexidin), Tabak, Getränke (Tee) eingesetzt. Auch Plaque kann mit diesen Geräten sehr schnell von der Zahnoberfläche entfernt werden. Bei den Pulverstrahlgeräten wird dem Wasser pulverförmiges Natriumbikarbonat zugesetzt.

Die Entfernung aller Verfärbungen, Beläge und Konkremente ist nicht nur Bestandteil der ersten Therapiephase. Sie ist bei gesundem Parodont eine wichtige prophylaktische Maßnahme und nach Abschluss der Parodontitisbehandlung die bedeutendste immer wieder durchzuführende Nachbehandlung im Recall (Erhaltungsphase). Für die Zahnsteinentfernung und Konkremententfernung stehen den Zahnarztpraxen maschinelle Instrumente zur Verfügung. Dies sind Ultraschallgeräte in verschiedenen Variationen. Sie unterscheiden sich vorwiegend in der Stärke ihrer Schwingungen. Nach jeder Zahnsteinentfernung oder Zahnreinigung mit dem Pulverstrahlgerät werden die Zahnoberflächen mit einem Gummipolierer und fluoridhaltiger Polierpaste geglättet.

Dieser Film zeigt, wie das Weichgewebe auf die Ansammlung von Zahnstein und Plaque reagiert. Das Zahnfleisch rötet sich und schwillt an. Nach der Entefrnung von Zahnstein und Plaque geht das Gewebe wieder in den gesunden Zustand über.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0