Prophylaxe

Die PZR ergänzt die tägliche häusliche Zahnpflege. Sie behebt die Defizite der häuslichen Zahnpflege, indem sie auch die Stellen reinigt, die sonst kaum oder nur schwer zu reinigen sind. Daneben werden hierbei Plaqueretentionsstellen eliminiert. Vorab müssen Plaqueretentionsstellen, wie überstehende Füllungs- und Kronenränder, entfernt werden.

Je nach den Mundverhältnissen, Mundhygienesituation und Patient lassen sich folgende Arbeitsschritte nennen:

  1. Anästhesie (je nach Bedarf),
  2. Spülungen mit CHX-Lösung (Keimverminderung),
  3. Zahnsteinentfernung,
  4. Taschensondierung mit anschließender Konkremententfernung je Zahn,
  5. Kontrolle der Oberflächen auf Ablagerungen und Unebenheiten (Sonde),
  6. Nacharbeiten bis zur vollständigen Entfernung von Zahnstein und Konkrementen,
  7. Politur (Glätten der gereinigten Oberflächen),
  8. erneute Kontrolle (auf Rauigkeiten),
  9. Pulverstrahlreinigung (Entfernung von Zahnverfärbungen),
  10. Spülung,
  11. Fluoridierung (bei Zahnflächen mit beginnender Demineralisation, die z.B. „White spots“ aufweisen),
  12. Behandlung überempfindlicher Zahnhälse (falls erforderlich).

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
6 Bewertungen
63 %
1
5
3.15