Kieferorthopädie

Das kennzeichnende Symptom bei Retention und Verlagerung ist der wesentlich über seine normale Durchbruchszeit verlängerte Verbleib des Zahnkeimes im Kiefer. Bei abwegiger Keimlage wird dies als Verlagerung bezeichnet, ansonsten nur als Retention.

Abgesehen von den Weisheitszähnen sind besonders häufig obere Eckzähne betroffen. Abzuwägen ist im therapeutischen Konzept die Entfernung retinierter oder verlagerter Zähne gegen den Versuch der orthodontischen Einordnung. Besonders bei oberen Eckzähnen sollte die kieferorthopädische Einordnung versucht werden, damit eine korrekte eckzahngeführte Artikulation entstehen kann. Auch im Hinblick auf eine prothetische Versorgung im höheren Lebensalter sollte der Versuch der Einordnung verlagerter oder retinierter Eckzähne erfolgen.

Retinierter Prämolar
Retinierter Prämolar
Zahnkeime 18 und 48
Zahnkeime 18 und 48

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0