Kieferorthopädie

Platzmangel 43 (lingualer Durchbruch 43)
Platzmangel 43 (lingualer Durchbruch 43)

Der Begriff Platzmangel (Synonym „sagittale Enge“) wird durch drei Komponenten beschrieben. Das sind erstens eine Verkürzung des Zahnbogens in sagittaler Richtung mit Platzmangel durch Mesialstand der Seitenzähne, zweitens die Rückwärtskippung und der Distalstand der Schneidezähne und drittens der Distalstand der Frontzähne. Als Platzmangel wird ein Missverhältnis zwischen Platzangebot und -bedarf bezeichnet. Typische Symptome sind z.B. Eckzahnaußenstand, Lingualstand von Prämolaren, Lückeneinengung im Bereich der kieferorthopädischen Stützzone oder Drehung (Rotation) der Frontzähne.
Behandlungsbedarf besteht hier aus karies- und parodontalprophylaktischen Gründen; bei Fehlstellungen der Eckzähne ist auf die Herstellung einer korrekten Eckzahnführung zu achten.

Dieser Film stellt Zahnfehlstelllungen bleibender Zähne durch den frühen Verlust eines Milchzahnes dar. Durch den Verlust des Milchzahnes kommt es zu einer Einengung des Raumes, der den bleibenden Zähnen nicht genügend Platz zum Durchbrechen bieten.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0