Chirurgische Zahnheilkunde

Ein Trauma kann durch chemische, thermische oder mechanische Gewebezerstörung entstehen. Die Folgen eines Unfalls können vielfältig sein, z.B. Schleimhautwunden, Zahnabsprengungen, Zahnüberempfindlichkeiten, unfallbedingte Zahnlockerungen und –fehlstellungen, Okklusionsstörungen und Sensibilitätsausfälle. Unfallpatienten sind Notfälle, die sofort untersucht und erstbehandelt werden müssen. Nach gründlicher Untersuchung wird entschieden, ob die Behandlung in der Praxis oder in einer Klinik durchgeführt wird.

Mund- und Gesichtsverletzungen nach Sturz
Mund- und Gesichtsverletzungen nach Sturz
Keimreduzierende Maßnahmen bei oral-chirurgischem Eingriff
Keimreduzierende Maßnahmen bei oral-chirurgischem Eingriff

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
80 %
1
5
4