Feste Pfeiler für die „Dritten“

Kauen und Sprechen wie mit den eigenen: Bei mehreren fehlenden Zähnen bis zum komplett zahnlosen Kiefer bieten Implantate optimalen Halt für festsitzenden Zahnersatz oder herausnehmbaren Zahnersatz.

Implantate sind fest im Kiefer verwachsene Zahnwurzeln, auf denen sich jede Art von Zahnersatz sicher befestigen lässt. Sie sind die moderne Alternative gegenüber herkömmlichem Zahnersatz und bieten für jeden Grad von Zahnverlust eine komfortable Lösung. Ausgehend von der individuellen Mundsituation findet mit mehreren Implantaten festsitzender Implantatzahnersatz oder herausnehmbarer Implantatzahnersatz Halt im Kiefer. Die Anzahl der nötigen Implantate wird bestimmt durch die Anzahl der fehlenden Zähne, die Belastung durch den Zahnersatz und die anatomischen Gegebenheiten.

Mehrere fehlende Zähne

Sind im Kiefer mehrere nebeneinanderstehende Zähne verloren gegangen, können diese mit einer festsitzenden Brücke auf Implantaten versorgt werden. Häufig kommt es zu Zahnverlusten am Ende einer Zahnreihe mit den Backenzähnen. Zahnmediziner sprechen in diesem Fall von einer „Freiend-Situation“. Ohne Implantate müsste eine herausnehmbare Teilprothese mit lästiger Gaumenplatte die fehlenden Zähne ersetzen. Die Alternative ist die Implantatversorgung: An Stützpfeilern durch Implantate wird eine Brücke sicher befestigt.

Komplett zahnloser Kiefer

Auch wenn alle Zähne im Kiefer verloren gegangen sind, können Implantate als sichere Stützpfeiler für den Zahnersatz dienen. Eine Totalprothese mit Gaumenabdeckung – und allen damit verbundenen Nachteilen – ist nicht nötig. Die Voraussetzung ist ausreichend Knochenmasse im Kiefer und ein intakter Kieferkamm, um mit mehreren Implantaten ebenfalls Brücken fest verankern zu können.

Ist der Kieferknochen schon weiter zurückgegangen – und ein Knochenaufbau nicht möglich oder erwünscht –  können Implantate auch mit einer herausnehmbaren Prothese (Implantatprothese) befestigt werden. Stegkonstruktionen und Druckknöpfe sind die Befestigungselemente. Ihre Stabilität übertrifft herkömmliche Vollprothesen.

Vorteile Implantatversorgung


Implantatgetragene Prothesen bieten gegenüber herkömmlichem Zahnersatz eine Vielzahl an Vorteilen, u. a.:

  • Unbeschwert essen: auch harte Lebensmittel sind kein Problem
  • Keine Druckstellen
  • Kein Fremdkörpergefühl
  • Keine Schwierigkeiten beim Sprechen
  • Keine Haftprobleme: Prothese kann nicht verrutschen oder herausfallen
  • Keine nachlassenden Haltekräfte wie bei konventionellen Teilprothesen
  • Hohe Ästhetik: von außen unsichtbar
  • Sicherer Umgang mit anderen Menschen

Diese Animation zeigt die Insertion zweier Implantate. Die Kugelkopfaufbauten werden mit den Implantaten verbunden. O-Ringe aus Gummi werden in die Prothese eingebracht um die Prothese später auf den Kugelkopfaufbauten zu fixieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0