Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie

Hormonelle Störung durch ein eosinophiles Adenom des Hypophysenvorderlappens mit vermehrter Ausscheidung von Wachstumshormon, das nach dem Schluss der Epiphysenfugen zu einer Vergrößerung der Akren (Hände, Füße, Kinn und Nase) führt.

Symptomatik:

Mandibuläre Prognathie mit Vergrößerung der Zunge, der Nase, der Jochbeine, Lippen und Ohren.

Therapie:

  • Zungenverkleinerung und operative Rückverlagerung der Unterkiefers.
  • Nasenverkleinerung durch Osteotomie.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0