Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie

Akute Entzündungen mit rascher diffuser Ausbreitung ohne Abszessbildung und ohne Abgrenzung des Entzündungsprozesses. Vor der Antibiotika-Ära häufiger, jetzt außerordentlich selten auftretend.

Symptomatik:

Es sind in der Regel mehrere der oben beschriebenen Spalträume befallen, z.B. eine ganze Gesichts- und Halsseite oder der gesamte Mundbodenbereich auf beiden Seiten. Man findet dann eine ödematöse sulzige Aufquellung oder eine derbe Schwellung der befallenen Region mit starker Druckschmerzhaftigkeit und Luftnot bei Glottisödem. Die Körpertemperatur ist stark erhöht, der Puls frequent und der Blutdruck erniedrigt. Der Patient macht einen hinfälligen, schwerkranken Eindruck.

Therapie (stationäre Notaufnahme):

  • Intubationsnarkose.
  • Gegebenenfalls Tracheotomie.
  • Ausgedehnte Inzisionen und Drainage aller befallenen Regionen.
  • Hochdosierte Antibiotikagaben, zunächst ungezielt, nach Vorliegen des Antibiogramms gezielt.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0