Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie

Stoffwechselstörung infolge ungenügender Insulinproduktion. Ein Diabetes mellitus liegt vor, wenn der Blutzuckerspiegel mehr als 120 mg/dl beträgt.

Durch Diät und therapeutische Insulinzufuhr kann die Stoffwechsellage in der Regel normalisiert werden.

Bei Störungen des Gleichgewichts zwischen Insulinzufuhr und Nahrungsaufnahme können Stoffwechselstörungen mit erhöhtem (Hyperglykämie) oder erniedrigtem Blutzucker (Hypoglykämie) auftreten.

Hyperglykämie:

Entsteht durch Vernachlässigung der Diät oder/und Versäumnis der Insulinzufuhr. Begünstigend wirkt Adrenalinausschüttung durch Stress oder/und Adrenalinzufuhr bei Lokalanästhesie.

Symptomatik:

Schmerzen im Abdomen, starkes Durstgefühl, Azetongeruch der Atemluft, Bewusstseinstrübung, Koma mit Bewusstlosigkeit, träger Pupillenreaktion und Blutzucker zwischen 300 und 1000 mg/dl.

Therapie:

  • Insulinzufuhr in hohen Dosen.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5