Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie

Nach Verschluss einer Hirnarterie oder nach Hirnblutung durch Gefäßruptur entsteht eine Minderdurchblutung mit Nekrose von Hirnsubstanz.

Ursachen:

Hypertonie, Zerebralsklerose, Aneurysma, Auslösung durch Anstrengungen und psychische Belastungen, die mit Adrenalinausschüttung einhergehen.

Symptomatik:

Nach kurzdauernden Prodromalien (Kopfdruck, Schwindel, Übelkeit) plötzlicher Beginn mit einseitigen Lähmungserscheinungen und Bewusstseinseintrübung oder -verlust.

Therapie:

  • Sauerstoffgabe.
  • Bei bewusstlosen Patienten Freihalten der Atemwege.         
  • Bei Herz- und Atemstillstand Wiederbelebungsmaßnahmen.
  • Notarzt rufen.

Prophylaxe:

Behandlung von Patienten  mit Hypertonie, Zerbralsklerose und Zustand nach apoplektischem Insult in der zahnärztlichen Praxis nur nach internistischer und neurologischer Abklärung.

Adrenalinzusatz bei Lokalanästhesie maximal 1:200 000.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5