Choisissez une langue



Parodontale Abszesse

Ein Abszess ist eine Ansammlung von eitriger Flüssigkeit im Gewebe im Zusammenhang mit einer ablaufenden Entzündung. Eiter besteht vor allem aus einer großen Zahl neutrophiler Granulozyten, etwas Serum und Gewebstrümmern.

  • gingivaler Abszess – auf das Zahnfleisch begrenzt
  • parodontaler Abszess – Teile des Parodontiums betreffend
  • perikoronaler Abszess – Entstehung in der Umgebung eines teilretinierten  Zahnes mit mehr oder weniger großer Schleimhautkapuze
  • periapikaler Abszess – Entstehung an der Wurzelspitze eines avitalen Zahne
Parodontaler Abszess
Parodontaler Abszess
Perikoronaler Abszess in Regio 38
Perikoronaler Abszess in Regio 38

Beim Abszess müssen vor allem zwei Bedingungen vorhanden sein:

  1. Bakterien dringen ins Gewebe ein;
  2. eine Abflussmöglichkeit für entzündliche Gewebsflüssigkeit fehlt.

Mögliche Eintrittspforten für Bakterien ins Gewebe können sein: tiefe parodontale Taschen, Wurzeln pulpatoter Zähne (aus dem Hauptkanal an der Wurzelspitze oder aus kleinen Seitenkanälen), Schleimhautkapuzen teilretinierter Zähne. Abszesse sind mit Schmerzen verbunden und neigen zur Fistelbildung.