Anästhesie

Eine Allgemeinanästhesie (Zentralanästhesie) ist bei einer zahnärztlichen Behandlung immer dann erforderlich, wenn der Patient z.B. wegen eines Unfalls oder einer Behinderung nicht unter einer örtlichen Betäubung behandelt werden kann. Bei einer Narkose bekommt der Patient das Narkosemittel entweder durch Injektion (Injektionsnarkose) in eine Vene oder durch Inhalation eines Narkosegases (Inhalationsnarkose), wie z.B. Lachgas, verabreicht.


Die lähmende Wirkung eines Narkosemittels auf das zentrale Nervensystem des Patienten nimmt mit steigender Dosierung zu. Es werden vier Stadien der Narkose unterschieden.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0